Ablauf

EIGNUNGSTEST
mit ausführlicher Anamnese und Beratung

Bevor eine Versorgung mit der exomotion® hand one vorgenommen werden kann, muss die Eignung bei einem unserer Versorgungspartner überprüft werden.

VERORDNUNG
durch den Arzt

Jede Orthese wird individuell hergestellt, an die Bedürfnisse der Anwender angepasst und muss als Sonderanfertigung verschrieben werden.

KOSTENÜBERNAHME
durch den Kostenträger

Bevor die Versorgung starten kann, muss die Kostenübernahme durch Sie oder Ihre Versicherung zugesagt sein.

ANFERTIGUNG
Ihrer persönlichen Orthese

Basierend auf einem Baukastensystem in Ihrer Wunschfarbe, wird Ihre exomotion® hand one für Sie angefertigt. Jede ein Unikat.

EINWEISUNG
in die Funktion Ihres neuen Hilfsmittels

Unser Versorgungspartner stellt die Orthese auf Ihre Bedürfnisse ein und unterweißt Sie in der Handhabung.


Partner

Ihr Versorgungspartner im Süden

Wenden Sie sich für eine Beratung zur exomotion hand one an die Verwaltung Orthopädietechnik Tel.: +49(0)73114002333.

Ihr Versorgungspartner im Westen

Wenden Sie sich für eine Beratung zur exomotion hand one an Frau Lena Krämer (+49 160 90147175 / lena.kraemer@rahm.de) oder Herrn Günter Bieschinski (+49 173 5860452 / günter.bieschinski@rahm.de).

Klinik für Neurochirurgie

der Bezirkskliniken Schwaben am Bezirkskrankenhaus Günzburg, welche zugleich Klinik für die Universität Ulm ist.

AG Klinische Neurotechnologie

um Prof. Dr. Soekadar an der Charité – Universitätsmedizin Berlin: Kooperation zur Anwendung von Gedankensteuerung bei Hilfmsitteln.

Ihr Versorgungspartner im Südosten

Wenden Sie sich für eine Beratung zur exomotion hand one an Frau Louisa Herde, Tel.: +49 9131 970090

Ihr Versorgungspartner im Norden

Wenden Sie sich für eine Beratung zur exomotion hand one an Frau Ronja Lindner (+49 40 64596110 / rlindner@stolle-ot.de)


Versorgungspartner